DSA5 – die Cover der Betatestabenteuer

„Sind das Märchenbücher?“ fragte meine Freundin, als ich ihr gestern die Cover der drei DSA5-Betatest-Abenteuer zeigte. Und nunja, man kann sie halt mögen, oder auch nicht. MIR jedenfalls gefällt das Design, obwohl der Abenteuer-Titel doch irgendwie an Pathfinder Publikationen erinnert. Aber den Rand finde ich erheblich erfrischender und moderner als den ollen Granit-Seitenrand. Auch das „Augen-Logo“ selber ist meiner Meinung schick und gut platziert, das Artwork der Bilder an sich macht Lust, mal drin rumzublättern. Ok, die gelben Notizzettel sind störend, weisen aber einwandfrei auf die kommende Beta hin. Vielleicht erscheinen die Abenteuer ja nach dem Erscheinen von DSA5 in überarbeiteter Form mit Cover-ohne-Zettel?

Aber wie bei vielen Dingen, die DSA5 betreffen, gehen die Meinungen zum Teil erheblich auseinander. Wer sich mal durch die Kommentarflut wühlen möchte, kann das bei Facebook, im Ulisses-Forum, bei Nandurion.de oder den Kollegen von Arkanil tun. Ich bin sehr gespannt, wie die Reaktionen auf das kommende DSA5-Grundregelwerk-Cover ausfallen. Was Layout und Cover-Gestaltung für den ersten optischen Eindruck angeht, bin ich seit gestern positiv gestimmt. Und seien wir mal ehrlich, die Cover werden doch nicht nur für alte verknöchterte DSA-Veteranen wie mich erstellt. Wer den nachwuchs ködern will, sollte Fantasy in modernem Design präsentieren, was im Zeitalter von Pokémon, World of Warcraft und Pathfinder mitunter ganz schön schwierig sein kann. Zumindest zeigen die Cover keine übermanngroßen Zackenschwerter, Rüstungen mit Stacheln/Ketten/Kugeln/Scharnieren an allen Ecken und Enden und auch keine „Exoten“, sondern – oho! – Menschen. Ich weiß auch nicht, ob Elfen/Zerge/Orks auf den Covern gut angekommen wären. Aber das ist auch nur meine Meinung. Bis denne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.