Heinzcon 2015 – das Programm und mein Senf dazu

heinzcon2015Noch 14 Tage, dann ist wieder Heinz-Con in Norddeich. Da nun auch das Programm veröffentlich wurde, kann ich ja schon mein Zeitmanagement anwerfen und planen. Und mich dann später wieder dem traditionellen virtuellen Kofferpacken zuwenden.

Der FREITAG bringt dem geneigten Besucher einen Workshop und eine Orkenspalter-TV-Let’s-Play-Runde:

Um 20:00 Uhr startet ein Splittermond-Workshop zum geplanten Feenweltband, Gastgeber sind Thomas Römer und Lars Reißig. Da wir zu dieser Zeit vermutlich noch auf der Straße sind (und damit ist KEIN Mondpfad gemeint, schön wär’s !!!) , wird diese Veranstaltung leider nicht von mir besucht werden können.

Um 21:00 Uhr gibt’s ein “Let’s Play“ von Orkenspalter TV mit dem Spiel “Germany’s Next Super-Heinz”. Mháire Stritter, Patric Götz  und Prof. Dr. Dr. Dr. Dr. Heinz Featherly (himself) spielen das neue Kartenspiel. Da die „Let’s Play“-Videos in der Regel nach kurzer auch auf Orkenspalter TV zu sehen sind, brauche ich mich in diesem Fall auch nicht zu beeilen (vermutlich sind wir ja immer noch auf der Straße …)

Der SAMSTAG steht voll im Zeichen von Splittermond – gleich 5 bzw. 5 ½ Veranstaltungen gibt’s … äh, 5 ½ ?? Jo, warum erkläre ich gleich …

Um 12:00  Uhr startet der Tag mit dem Workshop „Splittermond: Was bringt das Jahr 2015?“ von und mit Uli „Quendan“ Lindner. Vermutlich geht’s um Mondstahlklingen, die Einsteiger-Box, die Deluxe-Tickleiste, die Dragorea-Anthologie und die geplanten Bände zu den Feenwelten und zu Zhoujiang sowie zum Götterband. Werde ich mir auf jeden Fall ansehen. Viel spannender wird die im Anschluss stattfindende Bekanntgabe der Spielregion der LoGe (und wer nicht weiß, was damit gemeint ist, kann sich umfassend hier informieren). Ich hab da auch mit abgestimmt und werde mich auch dafür bewerben (egal, welche Region gewählt wird).

Um 12:00 Uhr geht’s in einem parallel stattfindenden Workshop nach Tharun:  Marcus Jürgens und Arne Gniech workshoppen über den erst kürzlich erschienen Regelband zum Spiel in Tharun (das ist die DSA-Hohlwelt, die erst im letzten Jahr nach Jahren des Brachliegens offiziell wiederbelebt wurde).

Um 13:30 Uhr gibt’s wieder Splittermond: Die Preisverleihung zum Abenteuerwettbewerb „An den Ufern der Kristallsee“ steht an. Eigentlich wollte ich auch ein Abenteuer einreichen, der Plot steht auch komplett, aber aus Zeitmangel habe ich das ganze Ding nicht gewuppt bekommen. Mal sehen, was ich mit dem Plot mache, eventuell kann ich den ja irgendwann doch noch offizialiseren. Auf jeden Fall möchte ich Beifall klatschen !!!

Um 14:00 Uhr ist noch einmal Splittermond an der Reihe: Im Workshop zum Zhoujiang-Regionalband laden Gero Ebling und Adrian Praetorius in Reich des Phönix ein.

Parallel geht’s ins All. Ebenfalls um 14:00 Uhr wird abgehoben, also Aether-Propeller anwerfen und mit dem Workshop „Space: 1889: Abenteuer auf drei Planeten und darüber hinaus“ in den Weltenraum. Space-Kapitän Stefan Küppers lädt ein zur Reise zum Mars, zur Venus und zum Merkur.

Um 16:00 Uhr geht’s ebenfalls in den Weltraum bzw. in eine weit entfernte Zukunft: Orkenspalter TV präsentiert: Deponia und Numenera .Mháire Stritter, Nico Mendrek und Johannes Kiel referieren über das Deponia-Rollenspiel (zum gleichnamigen PC-Game) und zur deutschen Ausgabe von Numenera (darüber hab ich ja nun oft genug was gesagt …) – da bin ich dabei, Numenera wird mir immer sympathischer, da m öchte ich mich mal auf den aktuellen Stand der Dinge bringen lassen.

Um 16:00 Uhr gibt’s dann noch parallel einen Workshop von Stefan Unteregger mit dem Titel „Wie schreibe ich ein Abenteuer?“. Der wäre für mich ja auch überaus interessant, und ich muss mich zwischen diesem Workshop und Numenera entscheiden – doch wie sagte schon Connor McLeod? Es kann nur einen geben. Mal sehen …

Um 18:00 Uhr steht wieder Splittermond im Focus: Der demnächst geplante „Götterband“ mit seinen Facetten wird von Uli „Quendan“ Lindner vorgstellt.

Parallel gibt’s um 18:00 Uhr ein “Let’s Play“ mit dem tierischen Tanz-Anwalt-Chaos-Tier-Rollenspiel “Sea Dracula” ( mit Franz Janson und Blue Sid). Sea Dracula hat ein so umfangreiches Regelwerk dass es … keine Seiten, sondern nur einen bedruckten Buchdeckel hat. Und es darf getanzt werden. Und Blue Sid macht die Musik. Und auch hier wieder: es kann nur einen geben. Ich glaube, ich gebe hier Sea Dracula den Vorzug, das ist was für’s Auge – und ich sehe Franz Janson schon wie ein wildgewordenes Anwalts-Kaninchen durch die Halle hoppeln … so, mit Lambada oder Dirty Dancing …

Um 20:15 Uhr wird’s spannend – da beginnt der „Obergeheime Überraschungsworkshop“ für Splittermond. Da simmer dabei, das ist prihimaa !!! Es wird schon wild spekuliert, was das sein könnte. Zubehör? Abenteuer? Romane? T-Shirts? Miniaturen? MMORPG?  Wuhahaha, das wird spannend …

Und schon ist SONNTAG

Der Tag startet um 11:00 Uhr mit „Wetten DSA: Podiumsdiskussion “30 Jahre Rollenspiel”, in Szene gesetzt von Orkenspalter TV und mit den Rollenspiel-Opas Thomas Römer und Tom Finn. Ok, ich hab in diesem Jahr erst 26 Jahre Rollenspiel, aber das schau ich mir dennoch an. Da kann man gut das opulente Frühstück sacken lassen.

Um 13:00 Uhr klingt der Tag mit „Myranor: Was bringt das Jahr 2015?“ aus. Uli Lindner erzählt Neuigkeiten aus dem Güldenland und wie sich DSA5 auf Myranor auswirken wird. Mich mich als alten Myranor-Fan vielleicht ganz interessant, aber kein zwingendes Muss. Vielleicht gibt’s ja noch ne Spielrunde? Oder ich packe ANNO DOMINI aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.