Splittermond: Unternehmen Schimmerturm (01)

 

Hallo liebe Splittermondler! Heute kann ich endlich den Varg aus der Kiste, bzw. die Katze aus dem Sack lassen, denn nun ist endlich „Mondsplitter 01: Der Schimmerturm“ erschienen, das allerallererste Mondsplitter-Abenteuer und – bääm – geschrieben mit meiner persönlichen Sauklaue.

 

Ich klopf mir auf die Schulter und bedanke mich bei Sabrina Venter & Marco Langner (best Splittermond SL ever) und Jörn Heimeshoff, Michael Vedder & Nico Kammel (für Hilfe, Ideen und Drüberkucken).

Weiterhin ganz besonders bei dem besten Redakteur von ganz Lorakis, Franz Janson, ohne dessen Anmerkungen, Ideen, Ansporn und Bremsen und der Vision eines „Abenteuers-to-go“ „Der Schimmerturm“ sicherlich nicht so erschienen wäre, wie es jetzt der Fall ist, sowie der Splittermond-Redaktion (i.P. Uli Lindner) und Jörg Löhnerz für’s Lektorat.

DANKE !!!

 

Aber wie kam es dazu? Das möchte ich ab heute in einer kleinen Reihe dazu erzählen …

 

Als die Splittermond-Redaktion im August 2016 einen neuen Abenteuerwettbewerb mit dem Thema „Besondere Bauwerke“ startete, hatte ich zunächst nicht wirklich die Ambition, da mitzumachen. Ich habe mich aber dann doch dazu entschieden, ein Abenteuer einzureichen. Letztendlich hat die Jury entschieden und ich konnte unerwarteter Weise tatsächlich den 3. Platz erreichen. Danke an die Jury!

 

Mit diesem dritten Platz war dann die Einladung zum Autoren-Workshop des Uhrwerk-Verlages verbunden, an dem ich dann im Januar 2017 teilgenommen habe. Irgendwann zwischen Kaffee und Brainstorming-Runde meinte Thomas Römer zu mir, das Abenteuer würde sich gut als Mondsplitter eignen. Oh. Na dann. Nach Rücksprache mit Uli Lindner und Franz Janson habe ich dann zugesagt, da ich auch an den passenden Workshops zum Thema „Mondsplitter“ teilgenommen habe (und freue mich daher ziemlich dolle auf Mondsplitter #03).

 

Anfang Februar begann ich mit der Arbeit.

Problem Nummer 1: mein Abenteuer war für die regulären Splittermond-Regeln geschrieben worden. Ein Mondsplitter soll aber mit den Regeln der Einsteigerbox funktionieren. Das hieß für mich: Downgrade von Fertigkeiten, Proben, Meisterschaften, Zaubern. Ganz — schön — mühsam!

Klar, es gibt Konvertierungs-Anleitungen, wie man von Einsteigerbox auf Normal-Regelwerk upgraden kann. Aber nun kam die Rolle rückwärts. Damit hab ich mich echt schwer getan. Beispiel: Man kann gemäß den Konvertierungsregeln Punkte von Redegewandtheit nach Darbietung verschieben, daraus lässt sich dann rückwärts ableiten, dass Darbietungs“sachen“ in der Einsteigerbox unter Redegewandtheit fallen … usw.

Aber ich denke, ich hab’s ganz gut hinbekommen.

 

Falls jemand noch das Konvertierungs-Dokument sucht: hier isses

 

Fortsetzung hier…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.